* inkl. ges. MwSt. 19%

Die richtige Tapete

Ein sprichwörtlicher Tapetenwechsel steht für viele im Leben oftmals an. Aber wie wäre es mit einem tatsächlichen Tapetenwechsel? Keine schlechte Idee, aber welche Tapete ist die richtige Tapete? Mittlerweile sind so viele Modelle auf dem Markt vorhanden, dass der Überblick leicht verloren gehen kann. Aber keine Sorge, denn hier erfahren Sie, welche Tapeten es gibt, welche Eigenschaften diese haben und wofür sie sich besonders eignen. Auf diese Weise finden auch Sie ganz einfach die richtige Tapete.

Die wichtigsten Tapeten im Überblick

Richtig tapezierenDie Vliestapete zeichnet sich dadurch aus, dass sie besonders hochwertig, formstabil, kratzfest und stoßfest ist. Außerdem lässt sie sich restlos trocken abziehen, ist robust und dimensionsstabil. Darüber hinaus hat sie den großen Vorteil, dass es die unterschiedlichsten Designmodelle gibt. Durch die Wandklebetechnik lässt sie sich schnell, einfach und sauber verarbeiten und ist somit auch für Anfänger auch ohne Probleme geeignet. Mindestens ebenso bekannt ist die Papiertapete, die überstreichbar, atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend ist. Auch die Papiertapete lässt sich einfach verarbeiten und ist somit sehr anfängerfreundlich. Wünschen Sie sich eine noch einfachere Verarbeitung, so ist die Raufasertapete die richtige Wahl für Sie.

Die Raufasertapete ist atmungsaktiv, robust und gesundheitlich und ökologisch absolut unbedenklich. Sie ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch mehrfach überstreichbar und lange haltbar. Wer sich für eine Glasfasertapete entscheiden möchte, wird schnell bemerken, dass die Verarbeitung dieser nicht besonders leicht und aus diesem Grund eher für Fortgeschrittene geeignet ist. Auch die Glasfasertapete ist überaus stabil und robust, verrottungsfest, wasserfest und feuchtigkeitsunempfindlich. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass die Glasfasertapete überstrichen werden muss, Sie mit Handschuhen arbeiten sollten und den Glasgewebekleber direkt auf die Wand auftragen müssen.

Das Malerglasvlies ist die Basis für die Wandgestaltung oder glatte Wände, schwer entflammbar, verrottungsfest und dimensionsstabil. Durch die Wandklebetechnik lässt es sich einfach und schnell verarbeiten und eignet sich demnach sehr gut für Anfänger. Sie möchten Ihre Wand mit realistischen Aufnahmen aus der Natur schmücken? Dann sollten Sie sich für die Fototapete entscheiden. Ein passgenauer Ansatz ist hierbei sehr wichtig und auch die Verarbeitung ist leichter als gedacht. Aus diesem Grund sollten Sie bereits einige Vorkenntnisse besitzen, um mit der Fototapete ohne Probleme klar zu kommen.

Welche Tapeten für welchen Raum?

Tapeten - ein neues Kleid für Ihre WändeNicht jede Tapete eignet sich für jeden Raum. Möchten Sie Ihr Badezimmer tapezieren, sollten Sie auf Glasfasertapeten, Malervlies oder Renoviervlies zurück greifen, denn diese Varianten sind verrottungs- und wasserfest. Auch Tapeten mit Vinyl- oder Latexbeschichtung eignen sich gut für das Badezimmer. 3D-Tapeten im Badezimmer? Mit Latexfarbe ist dies ohne Probleme möglich. Handelt es sich bei Ihrem Flur um einen separaten Raum, haben Sie unbegrenzte Möglichkeiten. Mustertapeten oder Fototapeten verwandeln Ihren Flur in einen willkommenen Blickfang.

Auch Raufasertapeten oder Glasfastertapeten lassen sich mit etwas Kreavität hervorragend gestalten. Ihr Flur ist sehr klein? Unitapeten sorgen dann für ein harmonisches Gesamtbild. Im Kinderzimmer hingegen darf es gerne bunt zugehen. Wandtattoos oder Fototapeten sind hier genau die richtige Wahl. Ist Ihr Kind bereits älter, kann es sogar selbst entscheiden, welches Motiv es sein soll. In der Küche und im Esszimmer sind Ihnen grundsätzlich keine Grenzen gesetzt. Auch hier sorgen Fototapeten für ein harmonisches und gemütliches Gesamtbild. Auch für das Schlafzimmer gilt: Passen Sie die Tapeten dem restlichen Einrichtungsstil an.

Während sich die Raufasertapete beispielsweise gut mit dem Landhausstil verträgt, dürfen es für die moderne Einrichtung gerne eine Fototapete oder ein Wandtattoo sein. Die Tapete Ihres Wohnzimmers können Sie komplett nach Ihren Wünschen und Vorstellungen gestalten. Ob Mustertapete, Papiertapete, Vliestapete oder Unitapete: Sie haben die Qual der Wahl. Haben Sie überhaupt kein Händchen für handwerkliche Tätigkeiten, sollten Sie sich für die Raufasertapete entscheiden, da sie mit ihrer wirklich einfachen Verarbeitung überzeugt.

 

Fotoquelle:
Fotolia.de - Urheber: vipman4
Fotolia.de - Urheber: stefan_weis